Wahl bei der Eichstätter Feuerwehr (von links): Kreisbrandrat Martin Lackner, Kommandant Dieter Hiemer, Nachfolger Georg Maier und Oberbürgermeister Andreas Steppberger.
Eichstätt

Von 42 Stimmen entfielen 35 auf Maier, drei Stimmen gingen an den stellvertretenden Kommandanten Helmut Urlbauer, der aber gar nicht kandidiert hatte, drei Stimmzettel waren ungültig, auf einem stand "Nein". Der künftige Kommandant und Stadtbrandinspektor löst am 7. Oktober Dieter Hiemer ab, der die Eichstätter Wehr 33 Jahre lang geführt hatte. Hiemer freute sich, wie er sagte, einen würdigen Nachfolger gefunden zu haben: "Er ist ein guter Mann und bei der Mannschaft beliebt." Georg Maier, ein gebürtiger Ergoldinger (Kreis Landshut), ist seit zehn Jahren bei der Freiwilligen Feuerwehr Eichstätt und dort Zugführer. Insgesamt ist er seit 1983 aktiver Feuerwehrmann. Kreisbrandrat Martin Lackner gratulierte Maier ebenfalls: "Dass er der richtige ist, zeigte sich an dem großen Applaus nach der Wahl." Ausführlicher Bericht folgt.