Wie bei 23 in ganz Deutschland stattfindenden Aktionen wurden in einem Brief an Bundesinnenminister Thomas de Maiziere die Abschiebungen als "menschenrechtswidrig" kritisiert und ein Stopp gefordert. Die Aktion, an der auch die Bundestagsabgeordnete Eva Bulling-Schröter (Die Linke) teilnahm, war von einem Bündnis aus unterschiedlichen Parteien und Organisationen veranstaltet worden.