Montag, 25. September 2017
Lade Login-Box.
 

 
aktuelle Polizeimeldungen
Eichstätt

Ewige Profess im Kloster St. Walburg

Eichstätt (DK) Schwester Johanna Baptista Asaeda hat am Samstagvormittag ihre Ewigen Gelübde im Kloster St. Walburg in Eichstätt abgelegt. Die 43-Jährige stammt aus Tokio, war dort zur Schule gegangen, promovierte in den USA in Mathematik und arbeitete dort vor ihrem Ordenseintritt als Professorin. Die sogennante "Ewige Profess" bindet eine Nonne für ihr ganzes Leben lang an das Kloster und bedeutet für die diejenige, die sie ablegt, einen entscheidenden Schritt, der über viele Jahre hin geprüft wurde.

Kinderkirche startet wieder

Wellheim (pso) Die Sommerpause ist vorbei, nun startet das Team der Kinderkirche Wellheim wieder voll durch. Das Erntedankfest steht vor der Tür. Aber was wird denn da gefeiert? Woher kommt dieses Fest eigentlich? Antworten auf diese und andere Fragen erhalten die Kinder im kurzen Wortgottesdienst am morgigen Dienstag, 26. September.

Folien in Brand gesteckt

Eichstätt (EK) Am frühen Samstagmorgen haben unbekannte Täter am Franz-Xaver-Platz in Eichstätt eine an einem Bauzaun angebrachte Sichtschutzfolie in Brand gesteckt. Wie die Polizei mitteilte, hatte eine Anwohnerin kurz nach Mitternacht die Beamten informiert.

Der Gründer des Seminars

Eichstätt (pde) "Martin von Schaumberg und die Begründung des Collegium Willibaldinum" ist am Mittwoch, 27. September, das Thema des "Geistigen Mittagstisches", der sich in diesem Jahr mit dem zeitlichen Umfeld und den Folgen der Reformation für das Bistum Eichstätt beschäftigt. Mit dem Konzil von Trient, das in drei Sitzungsperioden zwischen 1545 und 1563 stattfand, versuchte die römisch-katholische Kirche auf die Forderungen und Lehren der Reformation zu reagieren.

"Abbild der Feuerwehr"

Eichstätt (hr) "Du bist das Abbild der Feuerwehr, und die Vorstellung, dass Du diese Rolle bald nicht mehr ausüben wirst", sei sehr gewöhnungsbedürftig, sagte Eichstätts Oberbürgermeister Andreas Steppberger bei der Ehrung von Kommandant Dieter Hiemer.

Kollision auf Kreuzung

Pietenfeld (EK) Zu einem Unfall mit einer leicht verletzten Person ist es Samstagvormittag in Pietenfeld gekommen. Angaben der Eichstätter Polizei zufolge war ein 52-Jähriger mit seinem Pkw gegen 10.45 Uhr in Pietenfeld im Amselweg in Richtung Mühlweg unterwegs.

Ein neuer Herzogsteg muss her. Der alte ist abrissreif.
Eichstätt

Neuer Herzogsteg ohne Wettbewerb?

Eichstätt (EK) Der Neubau des Herzogstegs ist längst beschlossene Sache. Jetzt geht es um den Ablauf des Verfahrens. Der Bauausschuss hat sich in seiner jüngsten Sitzung mehrheitlich gegen einen Planungswettbewerb ausgesprochen – obwohl ihm dieser von der Verwaltung empfohlen worden ist.

Zwei Überschläge

Eichstätt (EK) Mit leichten Verletzungen überstanden haben zwei Autofahrer ihre Unfälle am Samstag, wobei sich ihre Autos mehrfach überschlagen hatten. Beide Unfälle ereigneten sich zwischen Eichstätt und Buchenhüll, einer kurz nach Mitternacht am Samstag, der andere dann am späten Nachmittag.

Eichstätt

B 13 wieder freigegeben

Eichstätt/Eitensheim (DK) Die Absperrungen sind abgebaut, die Bundesstraße 13 zwischen Eichstätt und Ingolstadt ist seit Freitag, 9.30 Uhr, wieder für den Verkehr freigegeben.

Nur notdürftig und ungenügend abgesichert ist derzeit der Teilabschnitt der Burgmauer im Greiner-Stadel, der im Innenbereich des Burghofs verfüllt ist. Diese Verfüllung drückt an die Burgmauer und droht diese einstürzen zu lassen.
Dollnstein

„Gefahr im Verzug“

Dollnstein (EK) Die Burgmauer als Teil des sogenannten Greiner-Stadels ist massiv einsturzgefährdet und muss gesichert werden. Dies war unter anderem Thema der ersten Sitzung des Dollnsteiner Gemeinderats nach der Sommerpause.

Seite : 1 | 2 | 3 | 4 | 5 (5 Seiten)
Lokalsport
Marienstein: Das erste Remis der Saison
Marienstein

Das erste Remis der Saison

Marienstein (EK) Am elften Spieltag der Bezirksliga Mittelfranken Süd ließen mit dem SC Aufkirchen und dem SC Großschwarzenlohe zwei Topmannschaften Federn. Beide Teams kamen beim TSV Freystadt beziehungsweise beim SV Marienstein nicht über ein 1:1 hinaus.

Ingolstadt: Prominente Unterstützung
Ingolstadt

Prominente Unterstützung

Ingolstadt (EK) Die U 21 des FC Ingolstadt hat am Samstagnachmittag mit 2:1 (1:0) gegen die zweite Mannschaft des 1.FC Nürnberg gewonnen. Im wohl letzten Spiel von Interimstrainer Roland Reichel ließ ein später Treffer von Alexander Kogler den FCI jubeln. Moritz Hartmann traf - und musste verletzt raus.

"Rot" für Benz

Eichstätt (EK) Die Schiedsrichter der Regionalliga Bayern und die Verantwortlichen des VfB Eichstätt scheinen in dieser Spielzeit keine Freunde mehr zu werden. Vor vier Wochen entlud Trainer Markus Mattes seinen Zorn über die dargebotenen Leistungen (wir berichteten), jetzt tat auch Abteilungsleiter Hans Benz (Foto) seinen Unmut kund - nachdem er mit etlichen Entscheidungen von Referee Lothar Ostheimer in der ersten Halbzeit alles andere als zufrieden war.

Eichstätt: Ein Punkt in der Schlussminute
Eichstätt

Ein Punkt in der Schlussminute

Eichstätt (EK) Fußball-Regionalligist VfB Eichstätt hat sich gegen den TSV 1860 Rosenheim für eine starke zweite Halbzeit spät belohnt. Der kurz zuvor eingewechselte Michael Panknin traf in der 90. Minute per Elfmeter zum verdienten 1:1 (0:1)-Ausgleich.

Zwei oberbayerische Titel für Tom Löffler

Moosburg (mds) Die Oberbayerischen U-15-Judo-Meisterschaften standen in der Vorwoche auf dem Programm. Einziger Starter der DJK Eichstätt war Tom Löffler, der nach einer starker Kampfleistungen den ersten Platz belegte. Den erfolgreichen Tag rundete er bei der anschließenden U-18-Mannschaftsmeisterschaft mit einem weiteren Titel ab.

Schiris bilden Neulinge aus

Eichstätt (EK) Die Schiedsrichtergruppe Jura-Nord bietet ab 3. Oktober (Beginn 13 Uhr im Sportheim des SC 04 Schwabach) einen Lehrgang zur Ausbildung zum Fußballschiedsrichter an. Teilnehmen können alle Fußballbegeisterten, die den Sport gerne einmal aus einem anderen Blickwinkel kennenlernen wollen.

Derbypleite zum Auftakt

Ingolstadt (rbm) Am ersten Spieltag in der Landesliga Süd führte es die Kegler der DJK Eichstätt zum Derby zum TSV Ingolstadt Nord und mussten sich mit 2:6 Mannschaftspunkten bei 3262:3356 Holz geschlagen geben. Zu Beginn der Partie gingen Christian Spiegel, der den verletzten Christian Buchner ersetzte, und Kapitän Andreas Niefnecker gegen Martin Grünzel und Oswald Eckert auf die Bahnen.

Glücklich in die Saison gestartet

Kipfenberg (mrt) Ein Telefonat während der Woche zwischen Alexander Stephan und dem Pressewart des KRC Kipfenberg, Thilo Meir, sollte sich bewahrheiten: Stephan sagte ein Endergebnis um die 3550 Holz für Kipfenberg gegen den SKC-Nibelungen Lorsch voraus. Darauf meinte Meir, dass es schwer werden wird, damit zu gewinnen. Am Ende stand ein klares 7:1 für den KRC Kipfenberg zu Buche, aber die Gäste hatten erst 15 Schub vor Ende ein sicheres Unentschieden aus der Hand gegeben. Mit 3546:3525 Holz zog Kipfenberg noch an den Gästen vorbei. Michael Schobert (619 Holz) und Michael Niefecker (620 Holz) holten im Endspurt die schon fast "verbrannten Kastanien" nochmals aus dem Feuer. Weniger spektakulär, aber genauso erfolgreich starteten die Kipfenberger Damen mit einem 5:3-Sieg gegen SKK BMW Landshut in die Landesliga Saison.

Ein sehr gut besetztes Vorbereitungsturnier organisierten die Eichstätter Basketballer, bei dem sie ordentlich mithielten.
Eichstätt

Basketballer bereiten sich vor

Eichstätt (EK) Die Eichstätter Basketballer richteten erstmals ein Vorbereitungsturnier aus. Dabei waren die Bayernligisten TV Augsburg, MTV Ingolstadt und MTSV Schwabing beim gastgebenden Bezirksliga-Aufsteiger zu Gast. Die neue Saison startet am 8. Oktober.

Fehler melden