Montag, 08. Februar 2016 |
Faschingszug Denkendorf
Eichstätt

Affen, Barbie, Schornsteinfeger

Denkendorf (EK) Tausende Faschingsnarren, die knapp 50 Teilnehmergruppen bestaunten und feierten, überall beste Stimmung und als Zugabe auch noch Topwetter: Der Denkendorfer Faschingsumzug war heuer wieder einmal ein sehr gelungenes Spektakel.


weiter...

 

 


 

 

 

 

Eichstätt: "Schauen Sie über den Tellerrand"

"Schauen Sie über den Tellerrand"

Eichstätt (EK) In feierlichem Rahmen erhielten 173 Auszubildende an der Berufsschule Eichstätt jetzt ihre Abschlusszeugnisse. Zahlreiche Absolventen der verschiedenen Berufsausbildungszweige konnten sich wieder über Preise als Jahrgangsbeste freuen.
weiter...

 

 

 

Mühlheim: Maibaum mit beweglicher Spitze

Maibaum mit beweglicher Spitze

Mühlheim (EK) Zum 15. Mal schlängelte sich der Faschingsumzug am Samstag durch Mühlheim. Bei strahlendem Sonnenschein waren weit über 500 Zuschauer in das kleine Dorf an der Gailach gekommen. Die 18 teilnehmenden Gruppen widmeten sich dabei auch Themen mit Lokalkolorit.
 Bilder |weiter...

 

 

 

Dollnstein: Maschkerer übernehmen

Maschkerer übernehmen

Dollnstein (ldh) Mit lautem Geschrei, rasselnd und scheppernd, stürmten 30 Maschkerer die jüngste Marktratssitzung in Dollnstein. Angeführt wurden sie dabei von Frontfrau Karin Ungar. Die Maschkerer vertrieben die Räte aus ihren Sesseln und verwiesen sie auf die Zuhörerplätze.
weiter...

 

 

 

 

 

Konstein: Kannibalen im Urdonautal

Kannibalen im Urdonautal

Konstein (pso) "KonWella - helau" tönte es am Samstag immer wieder aus vollen Kehlen durchs fast schon frühlingswarme Urdonautal. Ganz Konstein war im Dschungelfieber. Unter dieses Motto hatte die Feuerwehr den Faschingszug durch den ehemaligen Glasmacherort gestellt. Die Möckenloher Garden zeigten zum Auftakt vor dem Gasthaus "Zur Luft" ihr Können und überreichten der Wirtin, dem "Schwabensäckle" Cordula Kiegele, zum Dank für die Einladung einen Orden.
 Bilder |weiter...

 

 

 

Dollnstein: "Saubua, schlechter"

"Saubua, schlechter"

Dollnstein (max) Wenn wilde, zottige, schreckhaft aussehende Gestalten über die Bahnhofstraße in den Inneren Markt Dollnsteins ziehen und stürmisches, staccatoartiges Kindergeschrei zu hören ist, dann hat einer der wohl ältesten Faschingsbräuche des Landkreises Hochkonjunktur. Die Rede ist vom sogenannten Linker-Rechter-Lauf, bei dem gestern wieder lautstark der Ruf von mehreren hundert Besuchern, hauptsächlich natürlich Kindern, ertönte: "Linker-Rechter, Saubua, schlechter - eins, zwei, drei."
weiter...

 

 

 

Domkaplan in der Bütt

Eichstätt (smo) Spontanen Applaus erntete Domkaplan Christoph Wittmann (kleines Foto) gestern nach seiner Predigt beim vormittäglichen Pfarrgottesdienst: Erneut war der 32-Jährige in die Bütt gestiegen - "denn schließlich ward's beim dritten Mal zur Tradition in diesem Saal, lauf sonst Gefahr, dass man mir droh: Des war doch schon maletter so!". Dieses Wort des Eichstätter Dialekts hatte es Wittmann am Sonntag angetan und er kam immer wieder darauf zurück.
weiter...

 

 

 

 

 

Fast 100 000 Euro Schaden

Stammham (EK) Mehrere Autos waren am Samstagabend in einen Unfall mit einem Jaguar auf der A 9 verwickelt. Der Schaden: rund 80 000 Euro. Am Donnerstag bereits donnerte ein BMW in die Mittelleitplanke - hier entstanden etwa 16 000 Euro Schaden.


weiter...

 

 

 

Spiegel abgefahren

Tauberfeld (EK) Am Freitag flüchtete ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer, nachdem er im Begegnungsverkehr den Spiegel eines entgegenkommenden Autos abgefahren hatte. Wie die Polizei mitteilte, war eine 23-Jährige aus dem Landkreis Eichstätt mit ihrem Ford Fiesta von Tauberfeld in Richtung B 13 unterwegs.
weiter...

 

 

 

Angepöbelt und geschlagen

Mühlheim (EK) Am frühen Samstagabend kam es auf dem Faschingsball im Schützenhaus am Wiesenweg in Mühlheim zu einer tätlichen Auseinandersetzung. Dabei wurde laut Polizei ein 32-Jähriger leicht verletzt. Wie die Inspektion mitteilt, pöbelten den 32-Jährigen gegen 20.15 Uhr im Treppenhaus drei ihm unbekannte Männer an.
weiter...

 

 

 

Eichstätt: Generalsanierung kostet 68 Millionen

Wieder ein Patientenrekord

Eichstätt (EK) Erneut können die Kliniken im Naturpark Altmühltal einen Patientenrekord vermelden. 41 250 Menschen ließen sich in Eichstätt und Kösching behandeln, 18 000 davon in der Domstadt. Trotz dieses Erfolgs hat der Klinik-Geschäftsführer Sorgenfalten auf der Stirn.


weiter...

 

 

 

Eichstätt: Neubau: "Es gibt Für und Wider"

Neubau: "Es gibt Für und Wider"

Eichstätt (smo) Auch wenn es keine konkrete Kostenberechnung gibt, man habe einen Klinik-Neubau am Anfang der Planungen mit bedacht, sagte Lorenz Meier beim Pressegespräch zur Jahresbilanz. Er reagierte dabei auf einen Bericht in unserer Zeitung, in dem die Freien Wähler (FW) eine konkrete Kostenberechnung für einen möglichen Neubau einfordern.
weiter...

 

 

 

Eichstätt: Gruß ans "Kultusmysterium"

Gruß ans "Kultusmysterium"

Eichstätt (gfs) Wer schon immer einmal wissen wollte, warum man ausgerechnet mit einem oberpfälzischen Dialekt Zugang zu einer wertvollen Wasserquelle erhält, der war bei der Faschingsrevue des Eichstätter Willibald-Gymnasiums genau richtig.
weiter...

 

 

 

: Ausgelassene Rocker in der Uni-Aula

Ausgelassene Rocker in der Uni-Aula

Eichstätt (EK) Bereits bei der Sommerakademie der Tun.Starthilfe waren sie der Renner: die "Nigeria Group Dancers". Nun heizten die jungen Männer beim Semesterschlusskonzert, zu dem am Mittwoch die Professur für Musikpädagogik und Musikdidaktik geladen hatte, kräftig in der proppenvollen Uni-Aula ein.
weiter...

 

 

 

Enkering: Schlachtschüsselessen kam am besten an

Schlachtschüsselessen kam am besten an

Enkering (EK) Gleich vorweg: Das Konzept der Enkeringer Faschingsgesellschaft, den Ball am Unsinnigen Donnerstag attraktiver zu gestalten, ging wohl auf. Denn beim "Udo-Ball" herrschte bis in die frühen Morgenstunden ein wildes Remmidemmi im Enkeringer Bräusaal.
weiter...

 

 

 

Sie: Wenn Strohbären ihren Unfug treiben

Wenn Strohbären ihren Unfug treiben

In Nassenfels und Ochsenfeld lassen sich Leute zur Faschingszeit gerne und ganz wörtlich gesehen "einen Bären aufbinden", um als Strohbär beim Umzug die Zuschauer zu belustigen oder zuweilen gar zu erschrecken. Der Brauch geht Jahrzehnte zurück. Die Anfänge allerdings sind unbekannt.
weiter...

 

 

 

Ochsenfeld: Seit 50 Jahren "rund um die Hü"

Seit 50 Jahren "rund um die Hü"

Ochsenfeld (EK) Wenn die Musik aus den Lautsprechern zu hören ist und der Schlachtruf des Faschingskomitees "Hü-Lau" über den Dorfweiher schallt, dann ist Faschingsdienstag in Ochsenfeld. Heuer werden es 50 Jahre, seit dem der Gaudiwurm durch die Straßen des kleinen Ortes zieht.
weiter...

 

 

 

Eichstätt: Senkrechter Blick "nach oben"

Senkrechter Blick "nach oben"

Eichstätt (EK) Acht Millimeter Brennweite, 360 Grad, das "Fischauge" seiner Canon senkrecht nach oben gerichtet: Der Fotograf Johannes Hauser zeigt bekannte Motive aus ungewohntem Blickwinkel. "Nach oben" heißt die Schau im Institut für Digitales Lernen, vormals Atelier Günter Lang.
weiter...

 

 

 

Eichstätt: 24 musikalische Kurzfilme

24 musikalische Kurzfilme

Eichstätt (bei) "Heb ab und flieg - lass dich treiben von der Musik." Dieser Textauszug aus dem von Lukas Lindner (Q11) selbst komponierten Schlussstück "Gabrieli goes Swing" fasst den Leichte-Muse-Abend am Gabrieli-Gymnasium perfekt zusammen: ein bunter Luftballon, gefüllt mit beschwingten Melodien, guten Ideen, kurzweiligen Sketchen und beeindruckenden Kostümierungen.
weiter...

 

 

 

Polonaise und Catwalk in Schottenau

Eichstätt (zba) Die Schule mal ganz anders: "Kommt, lasst uns fröhlich sein." Die Schüler und Lehrer der Mittelschule Schottenau feierten gemeinsam eine tolle Faschingsparty. Gleich am Anfang heizte der Schulchor mit fetzigen Liedern die Stimmung mächtig an.
weiter...

 

 

 

Bar oder mit Karte?

Eichstätt (zba) Keine Bezahlung mehr mit Ein- und Zwei-Centmünzen? Obergrenze von 5000 Euro bei Barzahlungen? Darüber wird diskutiert. Ist Bargeld bald Geschichte
weiter...

 

 

 

Soziale Betreuung

Eichstätt (EK) Mit der sozialen Betreuung von Asylbewerbern im Landkreis beschäftigt sich der Kreisausschuss am Montag, 15. Februar. Konkret geht es um eine Änderung des Vertrages mit dem Caritasverband.
weiter...

 

 

 

Notfälle steigen weiter

Eichstätt (smo) Die Notfallbehandlungen in der Klinik haben erneut zugenommen. Sie liegen derzeit bei etwa 6000 im Jahr.
weiter...

 

 

 

Eichstätt: Kurze statt lange Ärmel

Kurze statt lange Ärmel

Eichstätt (smo) Ein großer Klinikkonzern ist vergangene Woche mit der Meldung hausieren gegangen, dass man sich als "erster großer Klinikbetreiber in Deutschland" entschlossen habe, Ärzte und Pflegepersonal mit kurzärmligen Oberteilen auszustatten. Das habe, so teilt der in Hamburg ansässige Asklepios-Konzern mit, "viel Überzeugungsarbeit" gekostet.
weiter...

 

 

 

Noble Spende

Eichstätt (EK) Ein Fernsehbericht über Flüchtlingsarbeit in Bayern hat einen Hongkong-Chinesen aus Australien zu einer noblen Großspende veranlasst: Er hat 100 000 neue Winterjacken in Auftrag gegeben hat, um damit den Flüchtlingen in Deutschland zu helfen, und diese Spende auch beim Deutschen Roten Kreuz angekündigt.
weiter...

 

 

 

Diskussion bei Pflegeverein

Morsbach (jow) Am Freitag, 19. Februar, findet um 19.45 Uhr im Gasthaus Meyer in Morsbach die Mitgliederversammlung des Krankenpflegevereins Titting, Emsing, Morsbach und Altdorf statt. Bereits vor der Jahresversammlung sind alle Mitglieder zu einem Gottesdienst für die Verstorbenen in die Morsbacher Pfarrkirche eingeladen.
weiter...

 

 

 

Angemessene Löhne

Eichstätt (upd) Die Fakultät für Soziale Arbeit der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt und die Zeitschrift "Die Mitarbeitervertretung" (ZMV) laden am 29. Februar und 1. März zur 19. Fachtagung rund um das kirchliche Arbeitsrecht ein.
weiter...

 

 

 

Gaimersheim: Herausforderungen auf allen Ebenen

Herausforderungen auf allen Ebenen

Gaimersheim (EK) Der Verband der landwirtschaftlichen Fachbildung (VLF) zeichnet sich durch ein umfangreiches und breit gestreutes Weiterbildungsangebot aus. Auch von der Jahresversammlung des VLF Ingolstadt-Eichstätt in Gaimersheim nahmen die Gäste eine Fülle an Informationen mit heim.
weiter...

 

 

 

Kipfenberg: Verregneter Auftakt

Verregneter Auftakt

Kipfenberg (mme) Sie hatten zwar mit Schneeregen zu kämpfen, aber die bösen Geister des Winters mussten sie heuer nicht vertreiben. Ob sie die guten Geister des Frühlings bereits jetzt schon wecken konnten, werden die kommenden Wochen zeigen.
weiter...

 

 

 

Rambazamba in Preith

Preith (ner) Am Sonntag, 7. Februar, findet auf dem Dorfplatz in Preith das Faschings-Rambazamba statt. Um 13.59 Uhr beginnt die "Nachmittags-Gala-Show", in der wieder einige Ereignisse des Dorflebens auf humorvolle Weise in Erinnerung gebracht werden.
weiter...

 

 

 

Volles Programm

Egweil (hpg) Die Egweiler Eggspatzen haben für die letzten heißen Tage des Faschings einen vollen Terminkalender. Mehrfach besteht och die Möglichkeit, den Hofstaat mit Garde und Prinzenpaaren zu sehen.
weiter...

 

 

 

Garde und "Ententanz"

Eichstätt (EK) Eröffnet wurde das bunte Faschingstreiben am "Rußigen Freitag" in der Grundschule Am Graben mit einer über 200 Kinder starken Polonaise durch das Schulhaus in die Turnhalle. Die Orchestergruppe der dritten Klassen stimmte die fantasievoll maskierten Schüler mit dem Tanz "Good night ladies" ein.
weiter...

 

 

 

Erste-Hilfe-Kurs in Wellheim

Wellheim (EK) An drei Abenden 29. Februar, 2. März und 4. März, findet im Feuerwehrhaus in Wellheim ein Erste-Hilfe-Kurs statt. Von 18.30 bis circa 21 Uhr werden die Teilnehmer vom Ausbilder des BRK Eichstätt, Ralf Radunski, in die wichtigen Themen und Vorgehensweisen der Ersten Hilfe eingewiesen.
weiter...

 

 

 

Eichstätt: Nun doch Einzelhandel statt Uni

Nun doch Einzelhandel statt Uni

Eichstätt (EK) Überraschung im Fall Marktplatz 2: "Auf den letzten Drücker", wie Oberbürgermeister Andreas Steppberger es formulierte, ist es doch noch gelungen, einen Einzelhändler für die beiden leeren Läden im Erdgeschoss zu finden. Bekanntlich hatte auch die Uni massives Interesse.
weiter...

 

 

 

Eichstätt: Auf der Spur wackerer Aufklärer

Auf der Spur wackerer Aufklärer

Eichstätt (lis) Mit einem akustischen Signal aus seinem Horn eröffnete Herbert F. Mayer eine in vieler Hinsicht ungewöhnliche Wald-Gartenführung. Ausgangspunkt war der Cobenzl-Gedenkstein oberhalb des Siechhofs. Dort hatten sich fast 40 Interessenten eingefunden.
weiter...

 

 

 

Kipfenberg: "Die Narretei ist etwas Wichtiges"

"Die Narretei ist etwas Wichtiges"

Kipfenberg (EK) Wie ist es im Kipfenberger Fasching vor 60 und mehr Jahren zugegangen? Wie ist der Fasching in der Marktgemeinde entstanden? Kreisheimatpfleger Karl Heinz Rieder hat in zahlreichen Archiven gestöbert und einzigartige Eindrücke in einem Vortrag zusammengefasst.
weiter...

 

 

 

Walting: Lebenswerk gewürdigt

Lebenswerk gewürdigt

Walting (EK) "Habe ich mir das ehrlich verdient" lautete die Frage von Karl Riedlmeier an den Bürgermeister von Walting, Roland Schermer. Ja, hatte er: Riedlmeier wurde zum Ehrenbürger der Gemeinde Walting ernannt.
weiter...

 

 

 

Raitenbuch: Theresa Forster sahnt ab

Theresa Forster sahnt ab

Raitenbuch (EK) Theresa Forster hat bei den Wettbewerben des Schützenvereins Eichenlaub Raitenbuch/Reuth am Wald so richtig abgesahnt. Neben dem Titel des Schützenkönigs 2016 gewann sie auch zwei Ehrenscheiben, einen Pokal und die Vereinsmeisterschaft.
weiter...

 

 

 

Eichstätt: WG auf Lebenszeit gesucht

WG auf Lebenszeit gesucht

Eichstätt (EK) Während seine beiden Schwestern Kettniss und Finity schon ein neues Zuhause gefunden haben, sucht der kleine Benny ein solches noch. Benny würde gerne auch endlich seine Pflegestelle verlassen und die Welt erobern.
weiter...

 

 

 

Haunstetten: Helle und dunkle Masken

Helle und dunkle Masken

Haunstetten (bez) Der "Schewerer" ist eine alte Fastnachtsfigur in Haunstetten und verwandt mit dem Fasenickl in Kipfenberg, dem Fosanegl in Kinding und dem Fosanigl in Enkering. Wie alles zusammenhängt, kann der Kunsthistoriker Otmar Heinz erklären.
weiter...

 

 

 

Greding: Schauergestalten geben sich Stelldichein

Schauergestalten geben sich Stelldichein

Greding (EK) Schaurige Gestalten machen am heutigen Freitag, 5. Februar, auch Rußiger Freitag genannt, Greding unsicher. Denn die Pumpernickel, die Brauchtumsgruppe der Gredonia, rufen - und viele kommen. Zum Brauchtumszug über den Marktplatz.
weiter...

 

 

 

Rosenmontag: Fahrplanänderungen

Eichstätt (EK) Wegen des Faschingstreibens am Rosenmontag, 8. Februar, auf dem Eichstätter Marktplatz gelten bei der Eichstätter Stadtlinie folgende Fahrplanänderungen:
weiter...

 

 

 

Doppelfunktion für Manfred Mader

Schelldorf (on) Manfred Mader wirkt für weitere sechs Jahre als Kommandant der FFW Schelldorf. In Personalunion übt er künftig auch gleichzeitig das Amt des Vereinsvorsitzenden aus. Nach nur einer Periode hatte sich der bisherige Vorsitzende und Festleiter Michael Kapellmeier junior wegen Differenzen im Verein nicht mehr aufstellen lassen.
weiter...

 

 

Weitere Artikel aus dem Ressort Eichstätt
Um weitere Artikel aus dem Ressort Eichstätt anzuzeigen, verwenden Sie bitte unser Archiv.
 weiter