Zwiebel-Wettberwerb Beilngries
Knifflige Aufgabe: Unter allen Einsendungen haben die Jurymitglieder – Touristikchef Christoph Raithel (von links), dessen Mitarbeiterin und Zwiebelmarkt-Expertin Ruth Dotzer, Bürgermeister Alexander Anetsberger, DK-Redakteur Fabian Rieger und Koch Johann Herrler (nicht auf dem Foto) – ihre zehn Favoriten ausgewählt. Die Zwiebel musste dabei im Mittelpunkt stehen.
DK
Beilngries
Eine Jury – bestehend aus Bürgermeister Alexander Anetsberger, Touristikchef Christoph Raithel, dessen Mitarbeiterin Ruth Dotzer, DK-Redakteur Fabian Rieger und Koch Johann Herrler – hat von den Einsendungen zehn Rezepte ausgewählt. Unsere Leser können nun bis einschließlich Montag, 25. September abstimmen. Die Verfasser der drei Rezepte mit den meisten Stimmen dürfen mit jeweils einer Begleitperson kostenlos bei einem Kochabend mit Herrler teilnehmen. 


Lade TED
 
Ted wird geladen, bitte warten...
 

 

BAUERNBROT-ZWIEBELKUCHEN

Zutaten: 1 Packung Bauernbrot Brotbackmischung, 1 Becher Schmand, 50 g Kastenschinken, 1/2 Packung geriebener Käse, 2 große Gemüsezwiebeln.

Bauernbrot-Zwiebelkuchen
Touristinfo Beilngries
Beilngries

Zubereitung: Brotteig kneten und gehen lassen. Zwiebeln in Ringe schneiden. Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech ausrollen, dann mit Schmand, Zwiebeln, Schinken und Käse belegen. Mit Salz und Kümmel würzen. Noch einmal abgedeckt etwa 1/2 Stunde gehen lassen. Bei 180 Grad backen.

 

ZWIEBEL-SAUERKRAUT-SUPPE

Zutaten: 3 Zwiebeln, 200 g Sauerkraut, 1 gelbe Rübe, 1 Lorbeerblatt, 2 Wacholderbeeren, 100 ml Schlagsahne, 125 ml Riesling, 400 ml Gemüsebrühe, 200 g magere Schinkenwürfel, Butterschmalz, Bauernbrot. (Für vier Personen.)

Zwiebel-Sauerkraut-Suppe
Touristinfo Beilngries
Beilngries

Zubereitung: Zwiebeln in Ringe schneiden, davon 1/3 in Butterschmalz anschmelzen. Restliche Zwiebeln, Sauerkraut und gelbe Rübe mit Butterschmalz anschwitzen, mit Riesling und Gemüsebrühe ablöschen, Suppe 50 Minuten köcheln lassen. Die Hälfte der Zwiebel-Sauerkraut-Masse, Lorbeerblatt und Wacholderbeeren herausnehmen, Suppe pürieren und durch ein Sieb streichen, Zwiebeln und Sauerkraut wieder zugeben. Sahne anschlagen und unterheben, Schinken anbraten. Suppe in Tassen füllen, je 1 EL  Schinkenwürfel dazugeben und  Röstzwiebeln drauflegen. Geröstetes Bauernbrot dazulegen.


CHILI-SCHALOTTEN

Zutaten: 1 kg Schalotten (oder kleine rote Zwiebeln), 3 EL Öl, 1 EL Sesamöl, 1,5 TL Salz, 100 g brauner Zucker, 1 EL Tomatenmark, 3 EL Sherry, 125 ml Aceto Balsamico, 1 Flasche Chilisauce. (Für acht Personen.)

Chili-Schalotten
Touristinfo Beilngries
Beilngries

Zubereitung: Schalotten vierteln, in Öl 5 Minuten dünsten, dann salzen. Zucker, Tomatenmark, Sherry und Balsamico dazugeben. 20 Minuten zugedeckt bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Chilisauce dazugeben und 10 Minuten offen kochen lassen. Heiß in Gläser abfüllen und abkühlen lassen. Zur längeren Aufbewahrung in den Kühlschrank geben.

 

ZWIZWE-TARTE

Zutaten: Für den Mürbteig: 100 g Butter, 150 g Mehl, 1 EL brauner Zucker, 1 Prise Salz, 1/2 TL Currypulver, 1 TL lösliches Espressopulver, 1 EL heller Sesam. Für den Belag: 200 g Rote Zwiebeln, 150 g Zwetschgen, 2 EL Powidelmarmelade, 2 EL brauner Zucker, 1 EL Dunkler Aceto Balsamico, 1 TL Currypulver, 1 TL geraspelte Zartbitterschokolade, Butter, Blindbackhülsenfrüchte, 100 g Frischkäse, Schwarzwälder Schinken, frischer Thymian.

Zwizwe-Tarte
Touristinfo Beilngries
Beilngries

Zubereitung: Für den Teig die Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. Diesen in Frischhaltefolie im Kühlschrank mindestens eine Stunde ruhen lassen. Für den Belag Zwiebeln in feine Streifen schneiden. Zwetschgen entsteinen und klein schneiden, Zucker karamellisieren. Zwiebeln dazugeben und 10 Minuten mitdünsten. Zwetschgen und Marmelade zugeben und 20 Minuten auf kleiner Flamme dünsten. Mit Aceto ablöschen, Currypulver zugeben, alles gut durchrühren, Schokolade unterrühren. Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Tarte- oder Springform (Durchmesser 20-22 cm) mit Butter fetten. Mürbteig ausrollen und Form damit auslegen. Backpapier auf den Teig geben und mit Blindbackhülsenfrüchten beschweren. Im Backofen 10 Minuten backen. Hülsenfrüchte entfernen und Belag hineinfüllen. Die Tarte weitere 15 Minuten backen, dann etwas abkühlen lasse und mit 6 Nocken Frischkäse belegen. Mit Speck ausgarnieren, Thymian darüberstreuen.

 

ROTES ZWIEBELCHUTNEY

Zutaten: 1 kg rote Zwiebeln, 2 EL Olivenöl, 100 g Zucker, 100 ml Rotwein, 100 ml Aceto Balsamico, 1 Lorbeerblatt, Salz. 

Rotes Zwiebelchutney
Touristinfo Beilngries
Beilngries

Zubereitung: Zwiebeln fein würfeln und in Olivenöl glasig dünsten. Zucker zugeben und karamellisieren lassen. Wein, Essig und Lorbeerblatt zugeben. Alles etwa 20 Minuten einkochen lassen und mit Salz abschmecken.
 

ZWIEBELKUCHEN

Zutaten: Für den Teig: 320 g Mehl, 100 g Butter/Margarine, 1 TL Salz, 2 Eier. Für den Belag: 1 kg Zwiebeln, 300 g durchwachsener Speck, 2 EL Öl. Für den Überguss: 4 Eier, 3 EL Mehl, Salz, Pfeffer, Muskat, Salatkräuter, 1 Becher Schlagrahm, Parmesankäse.

Zwiebelkuchen
Touristinfo Beilngries
Beilngries

Zubereitung: Zunächst Mürbteig herstellen. Springform (28 cm Durchmesser) ausbuttern, Teig einarbeiten, 2 cm hohen Rand hochziehen und mit einer Gabel einstechen. Speck würfeln und in heißem Öl anbraten. In Scheiben geschnittene Zwiebeln zugeben. 10-15 Minuten dünsten, abkühlen lassen und auf dem Teig verteilen. Den Überguss herstellen, auf den Kuchen geben und mit geriebenem Parmesan bestreuen. Bei 180 Grad Umluft in der Röhre 30 Minuten backen.

 

ZWIEBEL-LENDENTOPF

Zutaten: 500 g Schweinelende, 250 g geräucherter magerer Bauch, 600-800 g Zwiebeln, Salz, Pfeffer, Curry. Für die Soße: 200 g Crème fraîche, 2 Becher Schlagrahm, 200 ml Curry-Ketchup, Salz, Pfeffer, Curry.

Zwiebel-Lendentopf
Touristinfo Beilngries
Beilngries



Zubereitung: Lende und Bauch in 1-2 cm dicke Scheiben schneiden, mit Salz, Pfeffer und Curry würzen und abwechselnd in eine Auflaufform schichten. Zwiebeln in Ringe schneiden oder hobeln und auf das Fleisch legen, ebenfalls leicht würzen. Crème fraîche, Schlagrahm und Curry-Ketchup verrühren, mit Salz, Pfeffer und Curry abschmecken und über die Zwiebeln gießen. Auflaufform abdecken, in den vorgeheizten Ofen geben. Bei 200 Grad Umluft 45 Minuten garen. Nach 35 Minuten Abdeckung entfernen.

 

ZWIEBELBROT

Zutaten: 4 Scheiben Bauernbrot, 200 g Speckwürfel, 2 rote Zwiebeln (in Streifen), 1 Stange Lauch (in Scheiben), 3 Knoblauchzehen (gehackt), 2 EL Öl, 2 Eier, 4 EL Petersilienblätter (gehackt), 4 EL Schnittlauchröllchen, 2 TL Kümmel, 0,5 TL Chiliflocken rot, 4 EL Reibekäse, schwarzer Pfeffer, Salz.

Zwiebelbrot
Touristinfo Beilngries
Beilngries

Zubereitung: Öl in einer Pfanne erhitzen, Speckwürfel auslassen, Zwiebeln, Knoblauch, Kümmel und Lauch zugeben und auf kleiner Flamme dünsten. Petersilie und Schnittlauch unterrühren. Das Gemüse sollte noch leichten Biss haben. Pfanne vom Herd nehmen, etwas abkühlen lassen. Eier mit Salz, Pfeffer und Chili verquirlen und mit Käse vermengen. Ei- und Zwiebelmasse gleichmäßig vermischen und auf den Broten verteilen. Im Ofen auf Grillfunktion überbacken, bis die Masse etwas Farbe angenommen hat.

 

ZWIEBELWEIN

Zutaten: 4 mittelgroße Zwiebeln, 100 g Honig, 1 Flasche Weißwein.

Zwiebelwein
Touristinfo Beilngries
Beilngries

Zubereitung: Zwiebeln fein schneiden und in eine Weithalsflasche geben. Honig und Weißwein hinzufügen. Zwiebeln abseihen, den Wein in Flaschen füllen und kühl stellen. Wirkt stoffwechselanregend und harntreibend und kann kurmäßig (vier Wochen lang dreimal täglich ein Likörglas) eingenommen werden.

 

ZWIEBEL-PFANNKUCHEN

Zutaten: 400 g Mehl, 200 ml Wasser, 250 g Quark Vollfettstufe, 2 EL Olivenöl, 4 Eier (getrennt und schaumig geschlagen), 1 Prise Salz, Pfeffer, 2 rote Zwiebeln, 2 weiße Zwiebeln, 2 Schalotten (jeweils in Würfeln), 2 Frühlingszwiebeln (klein geschnitten), 1 Knoblauchzehe (zerdrückt), 5 g Salbeiblätter, 5 g Rosmarin, 5 g Thymian, 12 Schinkenscheiben (in Würfeln), 4 EL Butterschmalz/Bratöl.

Zwiebel-Pfannkuchen
Touristinfo Beilngries
Beilngries

Zubereitung: Mehl, Öl, Wasser, Salz, Pfeffer in einer Schüssel mit einem Schneebesen glatt rühren. Quark und Eier unterheben. Gusseiserne Pfanne trocken auf 220 Grad erhitzen. Hälfte der Zwiebeln und des Specks anbraten, Pfannkuchenteig 2 cm hoch darauf verteilen, restliche Zwiebeln und Speck auf den Teig geben und etwa 15 Minuten bei 200 Grad im Ofen ausbacken.