Seit 54 Jahren sind Walter und Sieglinde Mayr verheiratet. An diesem Samstag feiert er seinen 80. Geburtstag nach.
Hradetzky
Dietfurt
In Dietfurt hat er jahrelang neben dem politischen auch das gesellschaftliche Leben in seiner Heimatgemeinde aktiv mitgestaltet. Ursprünglich wollte der Jubilar bereits im Mai feiern, aufgrund einer kurzen Krankheit, wurde die Feier auf den Sommer verschoben.

Der Jubilar kam am 6. Mai 1937 zur Welt. Er wuchs mit seinen Geschwistern Georg und Lisa in Dietfurt auf, wo die Eltern einen Gemischtwarenladen führten. In dem gab es alles zu kaufen, was man für das tägliche Leben so brauchte.

Nach dem Besuch der Volksschule, des Realgymnasiums in Furth bei Landshut und einer erfolgreichen Maurerlehre mit Gesellenabschluss, entschied er sich für ein Studium der Architektur an der Fachhochschule in Regensburg. „Da bin ich so hineingerutscht“, schmunzelt er und betont, dass es sein Onkel war, der am Landbauamt in Regensburg arbeitete, war, der ihn dahin gehend prägte. „Häuser zu entwickeln, auf die Wünsche der Bauherren einzugehen und den Bauprozess als Bauleiter zu begleiten, hat mir stets große Freude bereitet“, versichert Mayr. Ab 1959 arbeitete er in einem Neumarkter Architekturbüro. Als der Vollblutarchitekt 1962 einen Architekturpreis gewonnen hatte, fiel im Jahr 1962 die Entscheidung, sich selbstständig zu machen. Viele private Wohnhäuser, aber auch zahlreiche gewerbliche, darunter gastronomische und industrielle Gebäude in der ganzen Region rund um Dietfurt, hat er mit ganzer Leidenschaft realisiert. Seit 1966 war er zum Beispiel in die gesamte Bauplanung des Wellness-Hotels Dirsch in Emsing eingebunden, in Dietfurt tragen das Feuerwehrhaus, das TSV-Sportheim und viele Gebäude rund um die Kaminkehrerschule in Mühlbach seine Handschrift, um nur eine Auswahl zu nennen.

Am 5. Mai 1963 heiratete er Sieglinde Prestel, deren Eltern ebenso einen Gemischtwarenladen hatten. Zwei Söhne, Max und Bernd, wurden geboren, zwei Schwiegertöchter und drei Enkelinnen bereichern das Leben der beiden. Walter Mayr hat sich stets mit viel Elan und Begeisterung der Kommunalpolitik gewidmet. Er ist Gründungsmitglied der Freien Wähler Dietfurt und war für diese 30 Jahre lang im Stadtrat aktiv tätig. Seit rund 30 Jahren singt er gerne beim Männerchor, wo er 17 Jahre lang Vorsitzender war. Auch Tennis spielt er bis heute sehr gerne, auch diesen Verein, den Tennisclub Rot-Weiß-Dietfurt, führte er ebenso ehrenamtlich vier Jahre lang als Vorsitzender an. Neben dem Singen und dem Tennisspiel wandert Walter Mayr sehr gerne. Und ist er mehr als 20 Jahre lang nach Altötting gepilgert. Als liebevoller, zuverlässiger und äußerst engagierter Ehemann, Vater und Großvater ist Walter Mayr seinen Söhnen und Enkelkindern ein großes Vorbild.

Gemeinsam mit ihnen und seinen Freunden feiert er an diesem Samstag seinen Geburtstag nach. Nach den Vorbereitungen auf das Geburtstagsfest bleibt ihm dann wieder mehr Zeit für seine vielen Aktivitäten: denn auch Spazierengehen, E-Books-Lesen, gerne mit geschichtlichem Hintergrund, Schwimmen oder Wanderungen im Allgäu macht Walter Mayr gemeinsam mit seiner Frau Sieglinde leidenschaftlich gerne.