Beim Spinnen und Nagelbinden widmen sich Interessierte alten Handarbeitstechniken. Steinzeitliches Frisieren kann begutachtet und ausprobiert werden.

Selbst Wellnesstage für Gruppen oder Einzelne bietet der Förderverein für ein vorgeschichtliches Erlebnisdorf an. Mit der Anfertigung eines Messers aus Feuerstein, dem Bau von Pfeil und Bogen und der Gestaltung von Schmuck aus Bronze können die Teilnehmer in die Abenteuer der Vorgeschichte eintauchen. Auch der reizvolle Außenbereich des Alcmona-Geländes lädt zum Kommen ein, wenn es nach dem Winter heißt "Kräuterfit ins Frühjahr" oder "Kochen mit Blüten". "Lavendel rundumadum" nennt sich ein Abend zur Entspannung.

In der Herbstzeit geht es um die Heilkraft von Wurzeln. Wie die Kelten ihre Räucherpflanzen schätzten und einsetzten, wird aufgezeigt. Gemeinsam auf die Suche begeben sich die Teilnehmer, wenn "Seelenkräuter" im Mittelpunkt stehen und daraus Tee zum Wohlbefinden zubereitet wird. Wie bisher auch bietet sich das Gelände für die Feier von Kindergeburtstagen mit Aktionen und Unterhaltungsangeboten an, wobei auch Kanufahrten möglich sind.

Das Ferienprogramm zeigt, wie ein funktionstüchtiger Steinzeitofen gebaut wird. Musik zum Mitmachen offeriert der Drum Circle. Das keltische "Woodsrock" Alcmona verlockt mit einem "Hippie Sommer". Eintauchen in mystische Klangwelten können die Besucher beim Omwoldon, wenn Instrumente aus frühester Zeit zum Klingen gebracht werden. Das keltische Erntefest Lugnasadh wird nach Alcmona-Tradition am 12. August über die Bühne gehen und mit Darstellergruppen, Musik und Bewirtung die Gäste erfreuen. An den Sonntagen von Mai bis September sind nachmittags bei geöffnetem Langhaus die Besucher willkommen. Kleine Führungen können mitgemacht werden, Fragen werden beantwortet, es gibt Kaffee, hausgemachten Kuchen und Getränke.

Nähere Infos zum Alcmona-Programm sind abrufbar unter www.alcmona.de. Für mehrere Konzerte im kommenden Jahr sind bereits jetzt Karten erhältlich beim Vorsitzenden Horst Meier in der Breitenbrunner Straße 6 oder unter Telefon (08464) 18 48 sowie unter der E-Mail-Adresse: info@alcmona.de: "Texazz - Südstaatenrock" findet am Samstag, 9. Juni, statt, die Karten kosten zwölf Euro pro Person. "Bauernseufzer - Grod schäi is" am Samstag, 7. Juli, kostet 15 Euro. Mistle Toe & Ivy gastiert am Samstag, 15. September, mit Folksongs aus Irland, Schottland und England. Eine Karte kostet zwölf Euro, Beginn ist jeweils um 20 Uhr.