Bis der zuständige Jagdpächter eintraf, war ein Schlegel fachmännisch ausgelöst und mitgenommen worden.

Eine Woche später wurde zwischen Mühlbach und Schweinkofen ebenfalls ein Reh angefahren und getötet. Hier wurde das ganze Reh von der Unfallstelle gestohlen, bevor der Jagdpächter dort eintraf. In beiden Fällen machten sich die Täter wegen eines Vergehens der Jagdwilderei strafbar.