Neu bei den Sitzungen ist auch Pater Gregor Huber vom Franziskanerkloster, bisher nahm diese Aufgabe Pater Raphael Konrad wahr.

Nach dem geistlichen Wort von Stadtpfarrer Gerhard Schlechta gab Gerhard Reinsch einen Rückblick auf das Pfarrfest, das sehr gut gelaufen sei, und bei dem vor allem die Gemeinschaft aller Pfarrangehörigen im Mittelpunkt gestanden habe. Die kirchlichen Vereine, die Ministranten und die Pfarrgemeinderäte hätten gut zusammengearbeitet. Es wurde ein Gesamterlös von 2758 Euro erzielt, der der Renovierung der Frauenkirche zugutekommt. Martin Hengl sprach die Anerkennung für die Gesamtorganisation an Gerhard Reinsch aus. Sein Dank richtete sich auch an dessen Ehefrau Jutta. Rückblickend erwähnte Hengl noch die würdige Verabschiedung von Kaplan Markus Priwratzky. Hengl verwies auf die Unterschriftenaktion „One of us“ (Einer von uns) zum Schutz des werdenden Lebens. Die Liste liegt zur Unterschrift in der Pfarrkirche auf.

Als nächste Termine steht der Tag der Ehejubilare an. Dieses Fest wird zusammen mit dem Rosenkranzfest am 13. Oktober um 9 Uhr mit einem Dankgottesdienst und anschließendem Empfang im Pfarrheim gefeiert. Erntedank ist am 6. Oktober, Kirchweih am 20. Oktober, und der Weltmissionssonntag mit dem Solidaritätsessen ist auf den 27. Oktober terminiert.

Hengl verwies darauf, dass die Stadt in Kürze sicher wieder den Terminkalender 2014 aufstellen wird. Aus diesem Grunde wurden bereits die wichtigsten Termine für das kommende Jahr festgelegt. So ist die Aussendung der Sternsinger ist am 1. Januar um 18 Uhr bei einem Abendgottesdienst geplant, die Sebastiansprozession findet am 19. Januar statt. Der Weltgebetstag der Frauen ist in der evangelischen Friedenskirche am 7. März, der Oasentag für Frauen am 5. April im Kloster Plankstetten. Am Ostermontag werden sich die Kolpingfamilie und die Jugend zu einem Emmausgang aufmachen. Außerdem will die Pfarrei sich am Katholikentag in Regensburg beteiligen. Genaueres ist noch nicht festgelegt. Die Fastenzeit und die Osterfeiertage werden wie üblich begangen, auch im Franziskanerkloster mit den Ölbergspielen. Der Versöhnungsgottesdienst ist am 10. März, im Kloster mit dem Ölbergspiel am 11. April. Die Erstkommunion in Dietfurt wurde auf den 4. Mai festgelegt. Das Pfarrfest findet am 20. Juli statt. Der Tag der Ehejubilare ist am 28. September. Die üblichen kirchlichen Feste im Jahreskreis finden sowohl in der Pfarrei als auch im Kloster wie gewohnt statt, am 30. November ist Adventsansingen und am 21. Dezember Weihnachtskonzert des Kirchenchors.

Martin Hengl als Vorsitzender der Kolpingfamilie teilte noch mit, dass im kommenden Jahr der Kirchbaum durch einen neuen ersetzt wird. Außerdem kann die Pfarrei „40 Jahre Kleist-Orgel“ begehen. Dazu ist ein Orgelkonzert geplant. Gemeindereferentin Jutta Kreipp verwies darauf, dass an jedem zweiten Sonntag im Monat die Kinderkirche geplant ist.