Austragungsort ist am kommenden Freitag und Samstag das Haus des Gastes in Beilngries. Die Regierung von Oberbayern, die einmal im Jahr eine zweitägige Tagung organisiert, wird die Führungsdienstgrade der oberbayerischen Feuerwehren über aktuelle Schwerpunkte aus dem Zuschusswesen, der Fahrzeugnormung, des vorbeugenden Brandschutzes, Versicherungsfragen und vieles mehr informieren. Willkommen sind auch Vertreter von Polizei und Fachbehörden. Unter anderem wird es um wichtige Themen wie Amoklagen und den Einsatz von Drohnen gehen.

Am Freitag werden ab 10 Uhr die erwarteten 100 Führungsdienstgrade der Freiwilligen Feuerwehren und Berufsfeuerwehren Oberbayerns durch den Leitenden Regierungsdirektor Karl Traunspurger, die stellvertretende Regierungsvizepräsidentin Andrea Degl, Vize-Bürgermeister Anton Grad, den Vorsitzenden des Bezirksfeuerwehrverbandes Oberbayern KBR Hannes Eitzenberger und den Kreisbrandrat des gastgebenden Landkreises Eichstätt, Martin Lackner, begrüßt. Am Samstag wird als Gastredner auch der Landesvorsitzende Alfons Weinzierl zu Gast sein.

Parallel dazu findet für die Ehepartner der Tagungsteilnehmer sowie für ehemalige Führungsdienstgrade ein Begleitprogramm im Landkreis statt. Am Freitagabend ist zudem ein Kameradschaftsabend geplant. Die Tagung endet am Samstagnachmittag.