Als der Mann bemerkte, dass der Bagger Öl verliert, stellte er ihn an einem Feldweg ab.

Für den Abtransport wäre ein Tieflader erforderlich gewesen. Dieser stand aber offenbar nicht sofort zur Verfügung. Der Bagger blieb deshalb längere Zeit stehen und auslaufendes Öl versickerte im Boden. Wie groß der dabei entstandene Schaden ist, könne erst nach Bodenproben durch das Landratsamt Eichstätt festgestellt werden, teilte die Polizei ebenfalls mit.