Beilngries: Ein besonderer Tag für Wanderfreunde
Foto: Fabian Rieger
Beilngries

Am Sonntag stellt das Touristikbüro das Wandern in der herbstlichen Natur wieder ganz besonders in den Fokus der Öffentlichkeit. Unter Federführung von Sieglinde Schmidtner wurde für die Aktion "Beilngries wandert" auch heuer ein Programm mit sechs Touren zusammengestellt. Eine Anmeldung ist wie gewohnt nicht erforderlich. Wer mitwandern möchte, muss nur zur jeweiligen Startzeit zum Treffpunkt kommen. Hierbei gibt es heuer eine wichtige Neuerung. Die Touren, die von Beilngries weggehen, starten allesamt am Kirchplatz und nicht mehr am Kanalhafen. Die Teilnahme ist kostenlos, unter allen Wanderfreunden werden zu Beginn Brotzeitgutscheine im Wert von je fünf Euro verlost. Festes Schuhwerk und Wanderkleidung werden empfohlen. Nur bei Dauerregen entfällt der Wandertag. Danach sieht es aber nicht aus, die Prognosen versprechen gutes Wetter.

Königs-Tour

Strecke (14 km): Diese Tour führt vom Beilngrieser Kirchplatz zum Aussichtspunkt Kirchanhausen und dann weiter nach Paulushofen und Kottingwörth.

Führung: Peter Röll

Tour: Beginn ist bereits um 11 Uhr. Beim Neuzeller Brunnen geht es zur Hochfläche, bei Kirchanhausen wird ein Aussichtspunkt erreicht. Es geht weiter nach Paulushofen zum Mittagessen beim Euringer. Über die Alte Salzstraße wird Kottingwörth angesteuert. Im Gasthaus zur Sonne gibt es Kaffee, Kuchen und Musik von Karl-Heinz Bauer. Altmühltaler Busreisen bringt die Gruppe um 18 Uhr kostenlos zurück nach Beilngries.

Wünschelruten-Tour

Strecke (6 km): Vom Beilngrieser Kirchplatz aus geht es ab 13 Uhr zur Maria-Hilf-Kapelle und dann weiter zur Wodansburg. Von dort erfolgt der Rückweg nach Beilngries.

Führung: Reinhold Pelzel

Tour: Neben der schönen Wanderstrecke dürfen sich die Teilnehmer dieser etablierten Tour auf Informationen zu Wasseradern und Erdstrahlen freuen. Die Wanderer können selbst die Wünschelrute zur Hand nehmen. Natürlich steht aber das Wandern in der herbstlichen Natur im Mittelpunkt. Die abschließende Einkehr ist im Gasthaus Zur Krone geplant, für die musikalische Unterhaltung ist Familie Rösch zuständig.

Tour zur Erlebniswelt Wasserstraße

Strecke (7 km): Vom Kirchplatz aus geht es ab 13 Uhr zum Alten Kanal und dann nach Gösselthal. Nach der Besichtigung des Informationszentrums geht es am Main-Donau-Kanal zurück.

Führung: Nikolaus Rieger

Tour: Auf dem Hinweg dürfen sich die Teilnehmer auf Informationen zum Alten Kanal freuen. Unter anderem folgt man dem Treidelweg und schließlich passiert die Gruppe die Trogbrücke bei Gösselthal. Dort geht es in die Erlebniswelt Wasserstraße, die sich vor allem mit dem Main-Donau-Kanal befasst. Nach dem Rückweg wird in der Krone eingekehrt, Musik spielt Familie Rösch zuständig.

Regnathmühlen-Tour

Strecke (8 km): Vom Beilngrieser Kirchplatz aus geht es für die Wandergruppe ab 13 Uhr an der Sommerleite entlang nach Kottingwörth. Dort wird das Wehr der Regnathmühle angesteuert.

Führung: Maria Kaufmann

Tour: Die Teilnehmer dürfen sich auf dem Weg nach Kottingwörth zunächst auf die beeindruckende Natur an der Sommerleite freuen. In Kottingwörth wird dann das sanierte Wehr an der dortigen Mühle besichtigt. Hans-Rudolf Peter wird die Besucher umfassend informieren. Nach der Einkehr im Gasthaus zur Sonne mit Musik von Karl-Heinz Bauer geht es mit dem Bus kostenlos zurück.

Wolfsbuch-Tour

Strecke (6 km): Startpunkt für diese Wanderung ist um 13 Uhr an der Kirche in Wolfsbuch. Es geht zu Sehenswürdigkeiten rund um den Ort.

Führung: Michael Hackner und Anton Patzelt

Tour: Die Teilnehmer erwartet zunächst eine Besichtigung der Kirche. Dann geht es für die Wanderer zur Martersäule und nach Vogelthal zur kleinen Kapelle sowie zum Bischofsstein. Dann folgt man der Römerschanze, ehe es durch die schöne Natur und vorbei an einer 350 Jahre alten Eiche zurück nach Wolfsbuch geht. Dort ist um 15.30 Uhr eine Einkehr im Pfarrstadel mit Musik von Alexander Zanner.

Tour mit dem Förster

Strecke (7 km): Vom Kirchplatz aus geht es für die Wandergruppe ab 13 Uhr hinauf auf den Arzberg. Dort wird unter anderem ein Naturschutzgebiet angesteuert.

Führung: Georg Dütsch

Tour: Trockenrasen, Kalkschutthalden und natürliche Waldentwicklungsstadien können die Teilnehmer bei der Tour mit Förster Georg Dütsch bestaunen. Zudem gibt es auf dem Arzberg einen hervorragenden Ausblick. Dütsch wird über Biotopräume und verschiedene Planzen- sowie Tierarten informieren, ehe es zurück nach Beilngries in die Krone geht. Dort sorgt Familie Rösch für die musikalische Unterhaltung.