Dienstag, 22. August 2017
 
Wahlen 2009 Themen Kandidaten Infos zur Wahl Wahlen 2009

Lokale Themen

 

Wahlabend in Ingolstadt

Brandl und Krumwiede gehen nach Berlin

Ingolstadt (dk) Drei Abgeordnete vertreten künftig Ingolstadt in Berlin: Reinhard Brandl (CSU) holte das Direktmandat, Agnes Krumwiede (Grüne) schaffte es im ersten Anlauf über die Liste und auch Eva Bulling-Schröter (Die Linke) zog wieder ein. Ursula Engelen-Kefer (SPD) ging leer aus. 4 Videos |
 Bilder |weiter...

 

Piraten und andere Debütanten

Ingolstadt (DK) Die Ingolstädterinnen und Ingolstädter haben am Sonntag, wenn sie ihre Stimme abgeben, eine größere Auswahl als vor vier Jahren. Sie können sich zwischen neun Direktkandidaten und 19 Parteien entscheiden. 2005 waren es nur sieben Bewerber und 14 Parteien, die zur Wahl standen.
weiter...

 

Mehr als 600 Briefwähler

Altmannstein (bid) Mehr als zwölf Prozent der Gemeindebürger haben bereits ihre Stimme per Briefwahl abgegeben. Die Vorbereitungen für die Bundestagswahl am Sonntag laufen in der Großgemeinde.
weiter...

 

Ausdruckstanz als grünes Wahlgeschenk

Eichstätt (EK) Würde man Politiker nach musikalischen Fähigkeiten messen, säße Agnes Krumwiede längst im Bundestag. Bei einem kulturpolitischem Abend präsentierte die Bundestagskandidatin der Grünen ein Gesprächskonzert, zeitgenössisches Ballett sowie politische Inhalte.
weiter...

 

"Reinhard Brandl ist unser zu Guttenberg"

Eichstätt (EK) Reinhard Brandl, der Direktkandidat der CSU bei der Bundestagswahl für den Wahlkreis 217, ist inzwischen weithin bekannt. Dafür sorgten rund 300 Wahlkampfauftritte und Termine in der Region. Am Dienstag war Brandl wieder in Eichstätt – zum ersten Mal allerdings als Hauptredner.
weiter...

 

Endspurt unter Freunden

Hilpoltstein (HK) So viel ist schon einmal sicher. Einen unentschlossenen Wähler hat die SPD mit der gestrigen Veranstaltung im Hofmeierhaus nicht für sich eingenommen. Denn es war schlicht keiner da. Beim Wahlkampfendspurt in Hilpoltstein blieben die SPD-Mitglieder unter sich.
weiter...

 

Von DSL, Familienpolitik und Seitenhieben

Beilngries (DK) Nach mehreren Besuchen in Beilngries in den vergangenen Wochen sprach der CSU-Bundestagskandidat Reinhard Brandl zum letzten Mal vor der Bundestagswahl in der Stadt. Der Ortsverband Beilngries hatte ihn eingeladen.
weiter...

 

"Mehr soziale Gerechtigkeit"

Beilngries (kf) Im Wahlkampf-Endspurt ist auch Eva Bulling-Schröter. Zwischen Stationen in Neuburg, Gaimersheim und Kösching warb die Bundestagsabgeordnete der Partei Die Linke gestern auf dem Waren- und Krammarkt in Beilngries für sich und das Parteiprogramm.
weiter...

 

"Wir sprechen mutig unbequeme Wahrheiten aus"

Riedenburg (DK) Acht Parteien im Wahlkreis Landshut-Kelheim schicken bei der Bundestagswahl einen Direktkandidaten ins Rennen. Für die ÖDP ist das Günter Miß (55). Der DONAUKURIER stellte allen Direktkandidaten die selben Fragen. Im siebten Teil der Serie hier die Antworten von Günter Miß.
weiter...

 

"Pappenfabrik sollte ausgelagert werden"

Riedenburg (DK) Thomas Gambke hat sich intensiv darüber Gedanken gemacht, wie seine Partei in Riedenburg Fuß fassen könnte. Denn es gibt in der Dreiburgenstadt keinen grünen Ortsverband und auch keinen Stadtrat aus den Reihen der Ökopaxe.
weiter...

 

Mortler rügt Seehofer

Greding (HK) Gleich im Doppelpack haben die Wahlkreisabgeordnete Marlene Mortler und der CSU-Listenkandidat Jürgen Trobentar aus Greding in dessen Heimatstadt im Wahlkampfendspurt die Werbetrommel für die CSU gerührt. Mit unterschiedlicher Verve.
weiter...

 

Mindestlohn gefordert

Neumarkt (DK) Bei der Bundestagswahl am 27. September kandidieren im Wahlkreis Amberg-Sulzbach-Neumarkt sechs Direktkandidaten, darunter Heidrich Klenhart (NPD), Jörg Schümann (Bündnis 90/Die Grünen) und Wolfgang Berndt (Die Linke). Schümann und Berndt waren beide für ein Interview nicht erreichbar.
weiter...

 

Für Bürgerrechte und Familie

Neumarkt (DK) Der DONAUKURIER hat auch dem Direktkandidaten der FDP aus dem Wahlkreis Amberg-Sulzbach-Neumarkt, Edgar Meixner, Fragen zu seiner Person, seinen Zielen und möglichen Koalitionen nach der Bundestagswahl am Sonntag, 27. September, gestellt. Edgar Meixner ist 45 Jahre alt, selbstständiger Physiotherapeut und Kreisvorsitzender der FDP in Amberg-Sulzbach.
weiter...

 

Kritik und Lob ganz unverblümt

Ingolstadt (sic) CSU-Kandidat Reinhard Brandl hing nach dem Geschmack der Jugendlichen zu schlaff auf dem blauen DK-Sofa, die Grüne Agnes Krumwiede wirkte "nicht so unnahbar wie auf ihren Plakaten", an Eva Bulling-Schröter beeindruckte vor allem die Professionalität, und FDP-Mann Franz Schmidt "war echt nett".
weiter...

 

Mit 66 Jahren, da fängt der Wahlkampf an

Ingolstadt (DK) Ihr Wahlkampfbus ist nicht gerade das neueste Modell. Wenn man sehr unhöflich wäre, könnte man sagen, dass er damit gar nicht schlecht zur Fahrerin passt. Aber als Ursula Engelen-Kefer (66) vom Fahrersitz herunterklettert, erweckt sie ganz und gar nicht den Eindruck, als wäre sie eine Ruheständlerin, die künftig etwas kürzer treten möchte.
weiter...

 

Seite : 1 | 2 | 3 | 4 (4 Seiten)
Fehler melden