Diese Elfen oder Trolle spielen den Menschen manchmal auch Streiche, heißt es.

Tatsächlich gab es auf Island bis vor einiger Zeit sogar eine Elfenbeauftragte, die wusste, wo sich die Paläste und unterirdischen Wege der Geister befinden. Beim Bau von Gebäuden oder Straßen haben die Isländer darauf geachtet, dass sie den Elfen nicht in die Quere kamen. Denn das konnte böse Folgen haben: Zum Beispiel funktionierten Baumaschinen nicht mehr.

Wer mehr über die frechen Naturgeister lernen will, der kann in Island die Elfenschule besuchen.