Journalist ist der Oberbegriff für alle Redakteure, Reporter und Fotografen von Zeitungen, Zeitschriften, von Fernsehen, Radio und Internetnachrichten. In dem Wort steckt der französische Begriff „jour“, auf Deutsch „Tag“.

Es weist darauf hin, dass Journalisten das Tagesgeschehen begleiten im Unterschied zu Schriftstellern, Dichtern oder Sachbuchautoren. Das deutsche Grundgesetz räumt mit der in Artikel 5 verankerten Pressefreiheit Journalisten eine besondere Rolle ein. Sie dürfen staatlich nicht beeinflusst werden und können auch Auskünfte von Ämtern einfordern.

Außerdem können sie sich ebenso wie Priester vor Gericht weigern zu sagen, wer ihnen Informationen gegeben hat.