Freitag, 28. Juli 2017
 

 

Rasanter Umbruch von Tradition zur Moderne

Ingolstadt (peh) Auch wenn sich im Laufe der vergangenen Jahre und Jahrzehnte vieles geändert hat, ist Zuchering für Ludwig Liebhard immer seine Heimat geblieben. Im Jahr 1930 wurde er in der damals noch selbstständigen Gemeinde geboren, wo er auch seine Jugend verbracht hat. Er ist noch einer der alteingesessenen Zucheringer, von denen es nicht mehr so viele gibt.
weiter...

 

 

 

Zentrum der Eisenverhüttung und der Urnenfelderkultur

Ingolstadt (peh) Als in den 90er Jahren am östlichen Ortsrand von Zuchering neue Baugebiete erschlossen wurden, rückte der Ingolstädter Ortsteil in den Mittelpunkt der archäologischen Forschungen im Freistaat. „Mit der Freilegung des umfangreichsten Urnengräberfeldes Süddeutschlands war Zuchering zur größten archäologischen Grabungsstätte Bayerns geworden“, schreibt Anton Rottmair in seiner Chronik.
weiter...

 

 

 

Möbelmarkt ist das Thema

Zuchering (hl) Möglicherweise ist der kleine Niklas ja der unglücklichste Zucheringer. Zumindest war er es gestern Nachmittag für einige Minuten. Als ihm am DK-Stand vor dem Minimal- Markt an der Weicheringer Straße nacheinander gleich zwei Luftballonleinen aus der Hand flutschten und die blauen Weggefährten auf Nimmerwiedersehen im Nebel verschwanden, da flossen die Tränen in wahren Sturzbächen.
weiter...

 

 

Fehler melden