Donnerstag, 30. März 2017

 

Mein IN - Gerolfing

Die Welt zwischen Meierbeck und Toskana-Haus

Gerolfing (DK) Wie viele andere Ortsteile gehört auch Gerolfing seit 1972 zur Stadt Ingolstadt. Oder doch nicht? Manchmal könnte man wirklich daran zweifeln, dass sich die Gerolfinger als echte "Stoderer" fühlen, denn nirgendwo haben sich ein solches Selbstbewusstsein und eine solche Eigenständigkeit bewahrt wie in diesem ruhig gelegenen 4000-Seelen-Ort mit Blick auf den Eichenwald.
weiter...

 

 

 

Posse frei nach Nestroy

Gerolfing (rh) Dass sich der österreichische Dichter Johann Nepomuk Nestroy jemals in Gerolfing aufgehalten hätte, ist nicht verbürgt. Immerhin, es gibt eine Nestroystraße, die Ortsgeschichte geschrieben hat, weil sich dort Anfang der neunziger Jahre eine Lokalposse abspielte, die von Nestroy stammen könnte.
weiter...

 

 

 

Mein IN - Gerolfing

Mojakäfa, Schickscheck und Co.

Gerolfing (rh) Von Ingolstadt als einer Faschingshochburg zu sprechen, das wäre wohl nicht nur übertrieben, das wäre ein schlechter Scherz. Mit Verlaub, liebe Narrwalla, aber wo außer in Gerolfing ist der Fasching wirklich lebendig? Ohne dem sonstigen organisierten Frohsinn zu nahe treten zu wollen: Die Mojakäfa schlagen doch die Rest-Ingolstädter jedes Jahr um Längen.
weiter...

 

 

 

Im Jahr 1990 kam Dünzlau zur Ruhe

Dünzlau (rh) Die jüngere Geschichte des Ortsteils Dünzlau lässt sich vielleicht am besten in die Zeit vor und nach dem 7. November 1990 einteilen. Wer sich auf Anhieb nicht mehr daran erinnert: Das war der Tag, an dem die neue Umgehungsstraße eingeweiht wurde und es schlagartig ruhig im Dorf wurde.
weiter...

 

 

 

Mein IN - Dünzlau

In Gerolfing zu viele Busse und in Dünzlau zu wenige

Gerolfing / Dünzlau (mot) Quartan Schmidt ist der erste Gerolfinger bei der Rollenden Redaktion, die gestern am Kirchplatz Halt gemacht hat: Er wohnt gleichschräggegenüber – und hat die Bushaltestelle direkt vor dem Schlafzimmerfenster. „Alle Viertelstunde kommen zwei Busse, das ist einfach zu viel“, sagte er. Morgens um 5.12 Uhr, der Audi-Schichtbus, der müsse ja sein. „Aber nachts geht es ja manchmal bis 2.30 Uhr, bei diesen Dieselpreisen...“
weiter...

 

 

Fehler melden